Lederschildkröte - Gigant unter den Meeresschildkröten


 (lat.: Dermochelys, d.: Lederschildkröte)


 Lederschildkröte Costa Rica Die Lederschildkröte ist der Riese unter allen Meeresschildkröten. Die Tiere erreichen eine Panzerlänge von bis zu 2,5 Metern und ein Gewicht von beinahe 700 kg (Rekord: liegt bei etwa 900 kg, Fund an der Küste von Wales).Lederschildkröten bewohnen alle tropischen und subtropischen Meere, und besuchen im Sommer auch die gemäßigten Zonen. Damit haben sie unter allen Reptilien den weitesten Lebensraum. Mit Tiefen von bis zu 1200 m tauchen diese Tiere extrem tief. Die Weibchen schwimmen in der Nacht an den Strand, und graben dort eine Kuhle in den Sand, worin siw die 50-100 Eier ablegt. Nach dem Zuschieben der Grube kehren die Tiere ins Meer zurück und überlassen das Ausbrüten der Eier der Sonnenwärme. Die Hauptnahrung dieser Meeresriesen besteht hauptsächlich aus Quallen. Fatal für diese Tiere ist die Tatsache, dass sie oft ihre natürliche Nahrung mit im Meer herumtreibenden Plastiksäcken verwechseln. Dabei sterben jährlich weltweit tausende Meeresschildkröten einen qualvollen und sinnlosen Tod. Nicht selten stammt dieser Plastik aus den riesigen Bananenplantagen ! Eine grosse Gefahr für die Tiere sind die riesigen Treibnetze in den Weltmeeren, auch solche, die nicht mehr verwendet werden. Einer besten Plätze, die Tiere bei der Eiablage zu beobchten ist der Tortuguero Nationalpark an der Karibik. Ausserhalb der Nationalparks ist die Schlupfrate sehr gering. Alle Meeresschidkröten sind stark bedroht und stehen ohne Ausnahme unter Schutz !