Die Panzerechsen Costa Rica's


(lat.: Crocodylus acuts, d.:Spitz-od-Südamerikanisches Krokodil,

lokal: Cocodrillo) 


Spitzkrokodil Costa Rica  Es ist die einzige Krokodilart, die von den südlichen USA bis nach Südamerika vorkommt. Diese Panzerechsen können eine Länge von bis zu 5 m haben und ein Gewicht von mehreren hundert Kilogramm. Am besten und auch am einfachsten können diese Tiere im Dutzend von der Brücke über den Rio Tarcoles beim Carara-Nationalpark beobachtet werden. Träge im Fluss oder auf der Sandbank liegend, aber stets wachsam verbringen diese Echsen den Tag, bevor sie in der Nacht auf Futtersuche gehen.Auch diese Krokodilart gilt als gefährlich, nicht zuletzt ihrer Grösse wegen. Die Nahrung dieser grossen Panzerechsen besteht aus Vögeln, Säugetieren und Fischen. Nicht selten fressen sie die eigenen nachkommen auf. Bei grosser Beute dreht sich das Reptil um die eigene Achse, die sog. 'Todesrolle' ermöglicht es den Echsen, grosse Fleischstücke aus der Beute herauszureissen und dann in einem Stück zu verschlingen, zum Verdauen der Beute werden oftmals Steine 'mitgefressen' .